Bild aus Schwerte
VeranstaltungenVeranstaltungen TouristikTouristik StadtplanStadtplan FreemailFreemail SucheSuche DruckenDrucken

Ihre Einstellungen
Schrift
Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast
Ansicht mit hohem Kontrast Standardansicht 

Führungen durch die Kreinbergsiedlung

Unterwegs mit dem "RegioGuide" Walter Hauser durch die denkmalgeschützte Siedlung in Schwerte-Ost

 

Warum die gesamte Kreinbergsiedlung in Schwerte-Ost unter Denkmalschutz steht, können seit Mai 2010 interessierte Gäste im Rahmen einer Führung von Walter Hauser erfahren. Qualifiziert und zertifiziert als "RegioGuide Ruhr.2010" für das östliche Ruhrgebiet und mit Schwerte eng verwachsen, vermittelt er lebendige Geschichte über diesen Teil Schwertes - Wissenswertes, das selbst vielen Bürgern der Stadt so nicht geläufig sein dürfte.

 

Gartenstadt-Idee

Trennlinie

Die Kreinbergsiedlung, entstanden in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts nach der "Gartenstadt-Idee" und im zweiten Weltkrieg kaum zerstört, steht seit 2001 als gesamte Siedlung unter Denkmalschutz. Ähnlich wie die "Gartenstadt Margarethenhöhe" in Essen galt auch die Kreinberg-Siedlung schon während ihrer Entstehungszeit als Musterbeispiel durchdachter industrieller Wohnungsfürsorge. Unter dem Motto "Licht, Luft und Sonne" sollten Siedlungen mit "Gartenstadt-Charakter" eine sowohl städtebauliche als auch soziale Erneuerung in Gang setzen. So waren auch die Wohnungen in der Kreinbergsiedlung - geschaffen für Werksangehörige des benachbarten Eisenbahn-Ausbesserungswerkes - zwar preisgünstig, boten aber mit Badezimmer und Abstellkammer viel Wohnkomfort für die damalige Zeit. Hinzu kam, dass jedes Haus über Garten und Stall verfügte, so dass Kleintiere, aber auch Ziegen oder Schweine gehalten werden konnten.

 

Tour durch die Kreinberg-Siedlung

Trennlinie

Walter Hauser, der mit der Kreinbergsiedlung auch aus persönlichem Erleben eng verbunden ist, hat eine Tour mit vierzehn Stationen konzipiert, um über die besondere Architektur sowie die Geschichte und Eigenheiten der Siedlung zu berichten. Er hat sich neben seiner Ausbildung als zertifizierter "RegioGuide" und seinen eigenen Erlebnissen noch viel Wissen über diesen Teil von Schwerte angeeignet. Dazu gehören auch Geschichten und Histörchen von Menschen, die fast ihr gesamtes Leben in der Kreinbergsiedlung verbracht haben. So sind diese ungefähr zweistündigen Touren nicht nur wissenswert und interessant, sondern gleichermaßen unterhaltsam und amüsant.

 

Die Touren starten jeweils am Grüntaler Teich und finden mit dem "Kreinberger Galgenmännchen" (ein Schlehen-Likör der Fa. Potthoff aus Schwerte) bei einer Einkehr im "Haus Kreinberg" einen gemütlichen Abschluss.

Einmal pro Monat – von Mai bis September – bietet Walter Hauser regelmäßige Termine an (siehe rechte Spalte). Für Gruppen, wie Schulklassen, Vereine, Geburtstagsgesellschaften oder Firmenbelegschaften, besteht die Möglichkeit auch ausserhalb dieser Termine Führungen zu vereinbaren. Näheres ist bei Walter Hauser zu erfragen.

 

Walter Hauser, der im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhrgebiet aus eigener Initiative den Gedanken aufgegriffen hatte, sich als Guide mit Einsatzgebiet östliches Ruhrgebiet ausbilden zu lassen, hat damit für Schwerte eine weitere - auch touristische - Attraktion geschaffen. Und das Ganze soll noch schöner werden, denn es ist geplant, das Denkmal-Ensemble mit einem neuen Farbkonzept noch attraktiver zu machen.

 

Informationsflyer

Trennlinie

Ein umfangreicher Informations-Flyer für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an den Rundgängen liegt dank des finanziellen Engagements der "Eisenbahner-Wohnungsgenossenschaft (EWG)" vor und hier auch zum Download bereit. Der Flyer ist auch im Ruhrtal-Museum sowie bei den üblichen Auslagestellen verfügbar.

 

 

RegioGuide Ruhr.2010

Trennlinie

Die Idee der Kulturhauptstadt 2010 erfordert auch nach Beendigung der offiziellen Veranstaltungen viele qualifizierte „Botschafter der Region“, die Gäste, Besucher und Touristen, aber auch Einheimische zu den reizvollen Punkten der Region führen, die unbekannt oder manchesmal nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Deshalb wurden freiwillige Helfer und Helferinnen im Rahmen eines zertifizierten Fortbildungsprojektes als „Regioguide Ruhr.2010“ ausgebildet.

 

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben sich in 100 Stunden Ausbildung mit dem Strukturwandel im Ruhrgebiet vertraut gemacht. Es wurden historische und aktuelle Industriebereiche und deren Infrastrukturen unter die Lupe genommen, die Geschichte und Zukunft des Ruhrgebiets sowie dessen kulturelle und landschaftliche Merkmale und Eigenarten. Außerdem haben die "Regioguides Ruhr.2010" die notwendigen didaktischen Kompetenzen erworben, das selbst erworbene Wissen sachkundig weiterzugeben.

NACH OBEN nach oben

Mehr Informationen

Walter Hauser

 

 

 

Aktuelle Termine (von Mai bis September) finden Sie im Schwerter Veranstaltungskalender

 

Kostenbeitrag:

3,00 Euro pro Person

2,50 in Gruppen ab 10 Personen

 

Anmeldung (für Gruppen):

Walter Hauser

Tel.: 02304 16180

Mail: walis.hauser(at)googlemail.com

 

Touristik-Information Schwerte

Uwe Fuhrmann

Ruhrtal-Museum

Tel.: 02304 104-777

Mail: i-schwerte@ruhrtalmuseum.de


RegioGuide Ruhr.2010

Glasfasertainment — einfach schnell faszinierendStadtwerke SchwerteWLAN-Stadtnetz HotSpot SchwertePROMOLIGHT