Klimaschutz und Klimaanpassung

Der Klimawandel – eine der wohl größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das Klima verändert sich und die Auswirkungen sind spürbar, auch hier in Schwerte! Extremwetterereignisse werden immer häufiger und wirken sich auf den Alltag von uns allen aus. Wie zum Beispiel der Sturm Frederike 2018 und der extreme Sommer. Auch innerhalb der Städte kommt es durch den Klimawandel immer öfter zu Extremen. Kurze und heftige Regenfälle führen zu Überflutungen von Stadtteilen, wie 2010 und 2020 in Schwerte.

Um einen Beitrag zum Schutz des Klimas zu leisten und sich vor Ort auf den Klimawandel einzustellen, hat die Stadt Schwerte ein integriertes Klimaschutzkonzept aufgestellt. Seit 2015 werden die darin festgehaltenen Maßnahmen nach und nach umgesetzt. Die noch offenen Maßnahmen wurden in den Prozess des European-Energy-Awards übertragen. Die Umsetzung kann nur gelingen, wenn alle Schwerter*innen gemeinsam anpacken. In den letzten Jahren konnten viele Projekte durch tatkräftige Unterstützung umgesetzt werden - weiter so!

Ein bedeutender Meilenstein war der politische Beschluss der übergeordneten Klimaziele der Stadt Schwerte am 27.08.2019. Die Ziele lauten wie folgt: 

  • Absenkung der THG-Emissionen um 35 % bis zum Jahr 2030 bezogen auf das Jahr 2017.
  • Absenkung des Endenergieverbrauchs um 20 % bis zum Jahr 2030 bezogen auf das Jahr 2017.
  • Die Stadt Schwerte verfolgt das Ziel einer klimawandelgerechten Stadtentwicklung, die Klimaschutzaufgabe wird dabei als Daueraufgabe verstetigt und festgeschrieben.
  • Die Öffentlichkeitsarbeit wird intensiviert, um die Bedeutung der Klimaschutzarbeit stärker zu kommunizieren.
  • Um die Klimaschutzarbeit langfristig in der Stadt Schwerte zu verankern, werden finanzielle und personelle Ressourcen zur Verfügung gestellt.

Am 01.03.2022 wurden die städtischen Klimaziele entsprechend der Bundesziele nachgeschärft. Dabei wurde folgender Beschluss gefasst, welcher das vorherige Ziel der THG-Absenkung ersetzt:

  • Absenkung der THG-Emissionen um 65% bis zum Jahr 2030 bezogen auf das Jahr 1990.
  • Absenkung der THG-Emissionen um 88% bis zum Jahr 2040 bezogen auf das Jahr 1990.
  • Absenkung der THG-Emissionen um 100% bis zum Jahr 2045 bezogen auf das Jahr 1990.

Für Anregungen, Fragen, Projektideen oder anderes steht Ihnen das Klimaschutzmanagement jederzeit zur Verfügung.

Ihre Ansprechperson(en)

0 23 04 / 104-609

Rathaus I

Raum: 411
Rathausstr. 31
58239 Schwerte