Anliegen A - Z

Wohnberechtigungsschein

Zum Bezug einer mit öffentlichen Mitteln geförderten Wohnung ist grundsätzlich ein Wohnberechtigungsschein (WBS) erforderlich.

Öffentlich geförderter Wohnraum soll vorrangig einkommensschwächeren Haushalten zur Verfügung stehen. Berechtigt zum Bezug einer solchen Wohnung ist grundsätzlich nur, wer bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreitet. Auch sind bestimmte Wohnungsgrößen einzuhalten, um eine gleichmäßige Verteilung des Wohnungsbestandes zu gewährleisten. Näheres entnehmen Sie bitte dem Merkblatt WBS (siehe unten). Wird die maßgebliche Einkommensgrenze oder Wohnungsgröße überschritten, ist der Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung ausnahmsweise im Wege einer sogenannten Freistellung möglich.

  • Wohnberechtigungsschein: 10,00 Euro bis 20,00 Euro
  • Ermäßigung:
    • 100 % Ermäßigung erhalten Leistungsbezieher gem. dem SGB II, SGB XII und AsylbLG

Die Zugehörigkeit zum berechtigten Personenkreis ist in geeigneter Weise (z.B. Bewilligungsbescheid) nachzuweisen.

  • siehe Merkblatt WBS (siehe Formulare) 
andrea.pira(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-294
Details

Rathaus am Stadtpark

Raum: 107
Am Stadtpark 1
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Wohnberechtigungsschein, WBS, Freistellungsantrag