Das Online-Kundenportal Ihrer Stadtwerke Schwerte
Bild aus Schwerte
VeranstaltungenVeranstaltungen TouristikTouristik StadtplanStadtplan FreemailFreemail SucheSuche DruckenDrucken

Ihre Einstellungen
Schrift
Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast
Ansicht mit hohem Kontrast Standardansicht 


Beginenhöfe in Schwerte

Gemeinschaftlich leben – eigenständig wohnen

 

In Schwerte hat der Förderverein Schwerter Beginenhöfe e.V. auf Initiative von Irmtraud Ruder und Lore Seifert als erster in Nordrhein-Westfalen den Gedanken eines gemeinschaftsorientierten und generationsübergreifenden Frauenwohnprojektes realisiert.

Es handelt sich um ein Projekt, wo Frauen als Single, alleinerziehende Mutter oder nach der Familien- und Berufsphase nicht länger isoliert leben, sondern in anregender offener Nachbarschaft mit interessanten Frauen und zugleich eigenständig wohnen können.

 

In der Ökosiedlung „Am Elsebad“ in Schwerte-Ergste sind 2005 dreizehn geförderte Mietwohnungen im sozialen Wohnungsbau entstanden. Dreizehn Frauen verschiedener Altersgruppen, zum Teil mit Kindern, haben hier im Beginenhof am Kiebitzweg ein neues Zuhause gefunden.

2006 ist in dem neuen Wohnquartier der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Schwerte eG (GWG) an der Schützenstraße der sogenannte Beginenflügel mit 15 geförderten Wohnungen für den zweiten Beginenhof in Schwerte fertiggestellt und bezogen worden.

 

Das gesamte Projekt beruht auf Ideen und Zielen der neuzeitlichen Beginenbewegung, insbesondere aber einem solidarischen, wertschätzenden Miteinander. Im Zusammenleben haben sich inzwischen viele Möglichkeiten der gegenseitigen Unterstützung ergeben, z.B. bei der Kinderbetreuung oder in Krankheitssituationen.

 

Zu jedem der beiden Beginenhöfe gehört ein gemeinsam finanzierter Gemeinschaftsraum, der vielseitig genutzt werden kann für Treffen, Geburtstags- und Jahresfeste, Ausstellungen, Vorträge und ähnliches.

 Für die Bewohnerinnen ist die Mitgliedschaft im Förderverein Schwerter Beginenhöfe erforderlich. Obwohl alle Wohnungen belegt sind, können sich Frauen, die an dieser Wohn- und Lebensform interessiert sind, gerne für den späteren Einzug in eine eventuell freiwerdende Wohnung bewerben.

Hilfreich sind nach wie vor einmalige oder regelmäßige Spenden, auch in Form einer Fördermitgliedschaft.

Der Verein ist berechtigt, Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt auszustellen.

 

Wer Interesse an dem Projekt hat, kann sich auf Anfrage persönlich im Gespräch vor Ort informieren:

Über den Beginenhof Ergste können Informationen bei Doris Wehrs (Tel.: 02304 70668) eingeholt werden.

Im Beginenhof Schützenstraße können Interessierte an einem "Mitbringfrühstück" teilnehmen, das an jedem 1. Sonntag im Monat stattfindet. Um vorherige Anmeldung bei Anne Karlsson wird gebeten (Tel.: 02304 4687144).

NACH OBEN nach oben

Weitere Informationen

Beginenhof in der Öko-Siedlung am Elsebad, Kiebitzweg 2

Beginenhof Schützenstraße 22b

 

Trennlinie

Kontakt:

Förderverein

Schwerter Beginenhöfe e.V.

Kiebitzweg 2

58239 Schwerte

 

Postadresse:

Förderverein Schwerter Beginenhöfe e.V.

Postfach 1223

58207 Schwerte

 

Mail: beginenhoefe-schwerte(at)gmx.de

 

Vorstand:

1. Vorsitzende: Anne Karlsson

2. Vorsitzende: Rita Wennemann

Mail: beginenhoefe-schwerte(at)gmx.de

Auch Spenden sind eine große Hilfe für die Unterstützung der Arbeit in den Beginenhöfen. Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Bürgerschaftliches Engagement

Mehr Informationen zum Thema

Das Online-Kundenportal Ihrer Stadtwerke Schwerte
PROMOLIGHTStadtwerke SchwerteWLAN-Stadtnetz HotSpot SchwerteGlasfasertainment — einfach schnell faszinierend