Anliegen A - Z

Ordnungsbehördliche Verfahren

Umgang mit ungenehmigten Bauvorhaben: Es kommt immer wieder vor, dass Bauvorhaben ohne die erforderliche Genehmigung errichtet, geändert oder umgenutzt werden.

In solchen Fällen wird ein so genanntes ordnungsbehördliches Verfahren eingeleitet, welches die nachträgliche Genehmigung (im günstigsten Fall) oder die Entfernung (im ungünstigsten Fall) des Bauvorhabens zum Inhalt haben kann. Im Verlauf des Verfahrens können Ordnungsverfügungen erlassen werden, um den Bauherrn zu einem gesetzeskonformen Verhalten zu zwingen.

  •  50,00 Euro - 100.000,00 Euro
Schwerte (westlicher Bereich B236), Ergste, Villigst, Geisecke
martina.bothin-buhl(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-620
Details

Rathaus I

Raum: 319
Rathausstr. 31
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Rosen, Wandhofen, Westhofen, Schwerte (östlicher Bereich B236)
Andrea.Driller(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-674
Details

Rathaus I

Raum: 318
Rathausstr. 31
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Sarah.Kretzschmar(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-616
Details

Rathaus I

Raum: 318
Rathausstr. 31
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Schwarzbau, Verwaltungszwangsverfahren, Ungenehmigte Bauvorhaben, Aufgriffe