Anliegen A - Z

Landeshundegesetz NRW - Genehmigungen und Maßnahmen

Die Haltung gefährlicher Hunde, Hunde bestimmter Rassen und großer Hunde ist nach dem Landeshundegesetz NRW (LHundG NRW) zu genehmigen bzw. anzuzeigen.

Bei Verstößen werden Bußgeldverfahren eingeleitet, darüber hinaus kann sogar die Haltung untersagt werden.

  • Ordnungsbehördliche Erlaubnis: 70,00 Euro
  • Befreiung von Leinen- und Maulkorbzwang: 25,00 Euro
  • Anzeigepflicht für „Große Hunde" nach dem LHundG NRW: 25,00 Euro

Für gefährliche Hunde und Hunde bestimmter Rassen:

  • Antrag
  • Führungszeugnis
  • Nachweis über bestandene Sachkundeprüfung
  • Haftpflichtversicherung
  • Mikrochip-Kennzeichnung

Für große Hunde:

  • Antrag
  • Sachkundenachweis
  • Haftpflichtversicherung
  • Mikrochip-Kennzeichnung
lena.schonert(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-358
Details

Rathaus II

Raum: 126
Konrad-Zuse-Str. 10
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Hunde, Gefährliche Hunde, Maulkorb- und Leinenzwang