Anliegen A - Z

Asylbewerber*in

Asylbewerber*in, die ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können, erhalten finanzielle Hilfe nach dem AsylbLG. Hilfe für Flüchtlinge nach dem AsylbLG erhalten Ausländer*innen, die

  • ein Asylgesuch geäußert haben
  • sich tatsächlich im Bundesgebiet aufhalten und
  • eine Aufenthaltsgestattung nach dem Asylgesetz (§ 55 AsylG)/ Aufenthaltsgesetz besitzen oder
  • wegen Krieges in ihrem Heimatland eine Aufenthaltserlaubnis nach § 23 Abs. 1 oder § 24 oder eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 1, Abs. 4 a oder Abs. 5 Aufenthaltsgesetz besitzen oder
  • eine Duldung nach § 60 b des Aufenthaltsgesetzes besitzen oder
  • vollziehbar ausreisepflichtig sind sowie
  • Ehegatten*innen, Lebenspartner*innen oder minderjährige Kinder der in Nummer 1 bis 4 genannten Personen sind.
Maverick.Bork(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-248
Details

Rathaus am Stadtpark

Raum: 116
Am Stadtpark 1
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Marius.Kunze(at)stadt-schwerte.de
0 23 04 / 104-238
Details

Rathaus am Stadtpark

Raum: 115
Am Stadtpark 1
58239 Schwerte
Bitte beachten Sie die "weiteren Informationen" oder informieren sich unter www.schwerte.de/corona
Flüchtling, AsylbLG