Bild aus Schwerte
VeranstaltungenVeranstaltungen TouristikTouristik StadtplanStadtplan FreemailFreemail SucheSuche DruckenDrucken

Ihre Einstellungen
Schrift
Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast
Ansicht mit hohem Kontrast Standardansicht 

"Fremdarbeiter" in Schwerte

Alfred Hintz, Schwerter Journalist, erstellte diese Arbeit auf der Basis von Quellenmaterial, das aus nachstehenden nationalen und internationalen Archiven zusammengetragen wurde:

Internationaler Suchdienst des Roten Kreuzes in Bad Arolsen, Bundesarchiv Berlin, Staatsarchiv Nürnberg, Archiv für Kriegsopfer in Brüssel, die US-amerikanischen Archive Washington, das Archiv der Gedenkstätte Weimar bei Buchenwald sowie das Stadtarchiv Schwerte. Ergänzungen wurden von Zeitzeugen gegeben.

• "Ordnung muss sein" - Tagebuch eines Zwangsarbeiters

• 6000 "Fremdarbeiter" in Schwerte, 1. Einsatz schon Ende 1939

• Stacheldraht, Schlacken Schmutz und Wanzen

• "Ostarbeiter" hatten hohe Sterberate

• Ausgang auch für die Zivilarbeiter

• Polnischer Kriegsgefangener heiratete in Schwerte

• Zivilarbeiter häufig auf Familienfotos

Weitere Hinweise zum Thema

von Zeitzeugen oder anderen Interessierten sind jederzeit willkommen!

 

Kontakt:

Alfred Hintz

Tel.: 02304 18251

Mail: hintz.alfred@web.de

Glasfasertainment — einfach schnell faszinierendStadtwerke SchwerteWLAN-Stadtnetz HotSpot SchwertePROMOLIGHT