Bild aus Schwerte
VeranstaltungenVeranstaltungen TouristikTouristik StadtplanStadtplan FreemailFreemail SucheSuche DruckenDrucken

Ihre Einstellungen
Schrift
Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast
Ansicht mit hohem Kontrast Standardansicht 

Schwerter Sagen

Schwerte kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und so gibt es auch viele mündlich überlieferte Berichte, die in Schwerte, Ergste, Wandhofen und Westhofen als Sagen von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

 

Dass nun eine komplette Sammlung der Schwerter Sagen im Internet veröffentlicht werden kann, ist Ulrike Berkenhoff zu verdanken. Sie hat bis Ende des vorigen Jahrhunderts bekannte Sagen, Geschichten und Anekdoten gesammelt, die sich auf das Schwerter Stadtgebiet beziehen, und hat sich nun auch dafür eingesetzt, dass mit Hilfe des Oberschichtmeisters Ernst Kunert eine Rekonstruktion der längst vergriffenen kleinen Sagensammlung im Schwerter Stadtinformationssystem aufgenommen werden konnte.

 

Vor ziemlich genau 10 Jahren, rechtzeitig zu Weihnachten 1998, war vom Oberschicht Schwerte unter Federführung von Dr. Klaus Halfpap - damals einer der Geschäftsführer des Oberschichts - unterstützt von der damaligen Oberschichtmeisterin Diethild Dudeck erstmals die vollständige Sammlung von Ulrike Berkenhoff herausgegeben worden. Den Text hatte Sabine Totzauer in ehrenamtlicher Arbeit grafisch gestaltet.

 

Die erste Auflage mit 500 Exemplaren aus dem Jahre 1998 war bereits zum Jahreswechsel schon fast vergriffen. Die letzten 13 Exemplare aus der 2. Auflage in gleicher Höhe übergab Dr.Halfpap, der die Arbeiten bis zur Drucklegung für beide Auflagen koordiniert hatte, im Oktober 2001 an die Oberschichtmeisterin Diethild Dudeck.

 

Eine vergleichbare Sammlung ist nicht bekannt und Einzel-Veröffentlichungen sind für die Öffentlichkeit meist nicht mehr zugänglich. Deshalb wird hier die Möglichkeit genutzt, die Schwerter Sagen über das Internet als PDF-Datei zum Download allen Interessierten zugänglich zu machen.

 

Inzwischen hat Ulrike Berkenhoff weitere zweiundzwanzig Sagen ausfindig gemacht. Die Geschichte "Meine fantastische Radtour", in der es um den ehemaligen Brunnen vor dem Wuckenhof geht, schrieb Ulrike Berkenhoff selbst. Der zweite Band der Schwerter Sagen ist in den Schwerter Buchhandlungen und im Ruhrtalmuseum für drei Euro erhältlich und kann hier zum download bereit.

Kontakt

Christopher Wartenberg, Oberschichtmeister

 

Internet: www.schichtwesen ...


Zum Download

Glasfasertainment — einfach schnell faszinierendStadtwerke SchwerteWLAN-Stadtnetz HotSpot SchwertePROMOLIGHT