Nachrichten und Presseinfos

AKTUELLES: Pressemitteilungen | Zeitgeschehen | Verkehrsmeldungen | Bekanntmachungen

Umfrage des Kreises: In Schwerte lebt es sich gut

Schwerte/Kreis Unna. Die große Mehrheit von Schwerter*innen ist mit ihrer Wohn- und Lebenssituation in ihrer Heimatstadt sehr zufrieden. Bei einer Umfrage unter Familien und Alleinerziehenden mit mindestens einem minderjährigen Kind im Kreis Unna hat die Ruhrstadt nur knapp das Treppchen verfehlt und ist auf dem vierten Platz gelandet. Generell gilt: Familien fühlen sich im Kreis Unna überwiegend wohl.

Spielplätze wie dieser frisch aufgewertete am Wiesenberge in Geisecke spielen in der Wohnumfeldbewertung große Rollen.
Originalbild zum Download

„Die Ergebnisse zeigen, dass wir uns mit unserer Familienpolitik auf einem guten und richtigen Weg befinden“, erklärte Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Ein Grund, jetzt die Hände in den Schoß zu legen, sieht der Verwaltungschef angesichts des „guten Ergebnisses“ nicht. „Auch in den nächsten Jahren wollen wir weiterhin viel für Familien tun. Dazu gehören der Bau bzw. der Ausbau von Kindertagesstätten, die Sanierung von Schulen und die Gestaltung von Spielplätzen“.

Die Umfrage des Kreises Unna in insgesamt 1400 Haushalten war zugeschnitten auf die Teilbereiche Wohnung und Wohnumfeld. Dabei spielten Aspekte wie Barrierefreiheit, Internetverbindungen oder Abstellmöglichkeiten für Kinderwagen ebenso eine Rolle wie Sauberkeit und Sicherheit des Wohnumfeldes sowie dessen Infrastruktur (Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Parkmöglichkeiten, Anbindung an den ÖPNV, Spielplätze etc).

Auf einer Skala von 0 (völlig unzufrieden) bis 100 (völlig zufrieden) erreichte Schwerte einen Wert von 79,6 Punkten. Nur Werne (84), Fröndenberg (82,7) und Holzwickede (80,8) erreichten höhere Werte. Die Umfrage wurde im Zeitraum von November 2021 bis Februar 2022 mi standardisierten Fragebögen, telefonischen Befragungen und Onlinebefragungen durchgeführt.