Nachrichten und Presseinfos

Aktuelles: Pressemitteilungen | Zeitgeschehen | Verkehrsmeldungen | Bekanntmachungen

Schutz vor dem Coronavirus: Stadt kündigt konsequente Kontrollen an

Schwerte/Kreis Unna. Mehr als fünf Personen dürfen im Kreis Unna und damit auch in Schwerte im öffentlichen Raum nicht mehr zusammentreffen. Das geht auf die aktuelle Allgemeinverfügung zurück, die Landrat Michael Makiolla für den Kreis Unna unterzeichnet hat. Sie gilt zunächst bis zum 31. Oktober 2020 und soll entscheidend dazu beitragen, dass die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zurückgehen.

Festgelegt wurde in der Allgemeinverfügung auch, dass gastronomische Betriebe in der Zeit von 1 Uhr bis 6 Uhr geschlossen sein müssen. In diesen Zeiträumen ist Inhabern von Verkaufsstellen, insbesondere Tankstellen und Kiosken, der Verkauf von alkoholischen Getränken verboten. An Veranstaltungen mit vornehmlich geselligem Charakter dürfen nur noch höchstens 25 Personen teilnehmen. Größere Feiern bis maximal 50 Personen müssen bei den Ordnungsbehörden angemeldet und mit einem strengen Hygieneschutzkonzept unterlegt werden. „In privaten Räumen wird dringlich empfohlen, keine Feierlichkeiten mit mehr als 25 Personen durchzuführen“, heißt es in der Allgemeinverfügung.

Das Ordnungsamt der Stadt Schwerte wird stringent auf die Umsetzung dieser und anderer Inhalte der Allgemeinverfügung achten. „Der Ordnungsdienst der Stadt Schwerte wird das konsequent kontrollieren“, unterstreicht Jenny Golombek, Leiterin des Ordnungsamtes der Stadt Schwerte. Derzeit stockt die Stadt Schwerte durch personelle Umschichtungen innerhalb der Verwaltung den Ordnungsdienst zahlenmäßig auf.

Hier geht es zur Allgemeinverfügung des Kreises Unna