0 23 04 / 104-346

Rathaus I

Raum: 302
Rathausstr. 31
58239 Schwerte
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag:08:00 - 12:00 Uhr | 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:08:00 - 12:00 Uhr | 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag:08:00 - 12:00 Uhr

Nachrichten und Presseinfos

Aktuelles: Pressemitteilungen | Zeitgeschehen | Verkehrsmeldungen | Bekanntmachungen

Würdigung und Stärkung: Ehrenamtskarte kann beantragt werden

Schwerte. Ehrenamtlich engagierte Menschen in Schwerte können ab sofort die Ehrenamtskarte beantragen. Christopher Wartenberg, in der Stadtverwaltung zuständig für das Ehrenamt, informierte jetzt mehr als 150 Schwerter Vereine, Arbeitsgruppen, Initiativen und Institutionen über die Antragsmöglichkeit.

Gabriele Stange, persönliche Referentin des Bürgermeisters, und Christopher Wartenberg zeigen ein Modell der Ehrenamtskarte.
Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous
Originalbild zum Download

Im Juni vergangenen Jahres hatten Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Andreas Kesting aus dem Referat „Bürgerschaftliches Engagement“ der Staatskanzlei des Landes NRW die Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte in Schwerte unterschrieben. Schwerte wurde damit die 262. Gemeinde im Land, die ehrenamtliches Engagement über diese Karte würdigt.

Stolz auf das Ehrenamt

Die persönliche Referentin des Bürgermeisters Gabriele Stange bezeichnet die Ehrenamtskarte als weiteren Baustein in der vielfältigen Schwerter Engagementlandschaft und ist sich sicher, dass die Resonanz positiv sein wird:  "Die landesweit gültige Ehrenamtskarte spiegelt nicht nur wider, wieviel ehrenamtliches Engagement in Schwerte steckt, sondern ermöglicht auch dem Einzelhandel und Dienstleistern in Schwerte, auf ihre Art zu zeigen, dass Sie stolz auf das Ehrenamt in Ihrer Stadt sind."

4500 Vergünstigungen

Im gesamten Land können Inhaber*innen der Ehrenamtskarte derzeit mehr als 4500 Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Auch in der Ruhrstadt hat Christopher Wartenberg schon erfolgreich eine entsprechende Akquise vornehmen können. Bislang stehen 13 Unterstützer*innen auf der Liste. „Weitere werden folgen“, ist sich Christopher Wartenberg angesichts vielversprechender Signale sicher.  „Die Wertschätzung des lokalen Engagements ist vielen Schwerter Gastronom*innen, Dienstleister*innen und Einzelhändler*innen ein wichtiges Anliegen.“

Feierliche Erstvergabe im Juni

Da diese Wertschätzung Bürgermeister Dimitrios Axourgos ein besonderes Anliegen ist, wird er alle Ehrenamtskarten im Rahmen der feierlichen Erstvergabe persönlich überreichen. Das wird voraussichtlich im Juni stattfinden. „Wir hängen das Thema Ehrenamt in unserer Stadt sehr hoch auf", sagt das Stadtoberhaupt. „Daher freuen wir uns über Projekte wie die Ehrenamtskarte, die uns die Möglichkeit geben, das Engagement der Ehrenamtlichen weiter zu stärken und zu würdigen."

Wie geht’s? Wer kann?

Unter dem Link https://www.schwerte.de/mitmachstadt/ehrenamtskarte finden sich alle weiterführenden Informationen sowie das Antragsformular. Das Formular kann heruntergeladen und ausgedruckt werden. Es muss vollständig ausgefüllt und von zwei vertretungsberechtigten Personen des Vereines bzw. der Institution unterzeichnet bei der Koordinierungsstelle Ehrenamt eingereicht werden. Auf der Seite finden sich alle Informationen und Ansprechpartner. Die Karte ist drei Jahre gültig und kann dann neu beantragt werden. Sie verlängert sich nicht automatisch.

Die Ehrenamtskarte NRW kann beantragen, wer

  • sich nachweislich mindestens 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich engagiert und
  • bereits mindestens ein Jahr ehrenamtlich tätig ist und
  • keine Vergütung und/oder pauschale Aufwandsentschädigung erhält, die über die Erstattung von Kosten hinausgeht und
  • in der Stadt Schwerte wohnt und/oder in der Stadt Schwerte das ehrenamtliche Engagement erbringt.