Bild aus Schwerte
VeranstaltungenVeranstaltungen TouristikTouristik StadtplanStadtplan FreemailFreemail SucheSuche DruckenDrucken

Ihre Einstellungen
Schrift
Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast
Ansicht mit hohem Kontrast Standardansicht 

Naturschutzgebiet "Wannebachtal"

Das Naturschutzgebiet umfaßt einen Teilkomplex des Wannebachtals nordwestlich des Ortsteils Wandhofen auf einer Fläche von ca. 8,4 ha. Es wird im Süden durch den Bahndamm der Eisenbahntrasse Schwerte-Hamm, westlich durch eine Ackerfläche mit der daran angrenzenden BAB A 45, nördlich durch die Fortsetzung des Wannebachtals und im Osten durch Äcker und einen Deponiebereich begrenzt. Als Inselbiotop im Dreieck von Autobahn, Bahntrasse und Äckern leistet der Talkomplex einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung und Wiederherstellung von Lebensgemeinschaften und Lebensstätten wildlebender Pflanzen- und Tierarten.

 

Dieser Talabschnitt mit seinen bachauen- und feuchtigkeitstypischen Biotopstrukturen hat eine wichtige ökologische Funktion und dient zahlreichen z.T. seltenen Tier- und Pflanzenarten als inselartiger Lebens-, Rückzugs- und Ausbreitungsraum - vor allen für Tagfalter, Laufkäfer, Libellen, Amphibien, Kleinsäuger und zahlreiche z.T. gefährdete Vogelarten.

 

Die Bachauenlandschaft wird geschützt zum Erhalt von Lebensgemeinschaften oder Biotopen wie insbesondere

Quelle: Landschaftsplan Nr. 6, Raum Schwerte, Kreis Unna, S.84f.


NACH OBEN nach oben

AGON Schwerte

AGON Schwerte betreibt praktischen Naturschutz und erarbeitet biologische Grundlagendaten für Schwerte.

Glasfasertainment — einfach schnell faszinierendStadtwerke SchwerteWLAN-Stadtnetz HotSpot SchwertePROMOLIGHT