Das Online-Kundenportal Ihrer Stadtwerke Schwerte
Bild aus Schwerte
VeranstaltungenVeranstaltungen TouristikTouristik StadtplanStadtplan FreemailFreemail SucheSuche DruckenDrucken

Ihre Einstellungen
Schrift
Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast
Ansicht mit hohem Kontrast Standardansicht 


Thema Glasfasernetz:

Schwerte ist den meisten deutschen Städten um Jahre voraus.

Sofern es um die Zukunftstechnologie Glasfaser geht, kann ohne weiteres davon gesprochen werden, dass Schwerte den meisten deutschen Städten um viele Jahre voraus ist. Nahezu jeder dritte Haushalt in Schwerte kann schon heute einen Glasfaser-Hausanschluss nutzen – deutschlandweit hingegen ist es noch nicht einmal jeder hundertste Haushalt, der über diese modernste Anschlusstechnologie verfügt.

Deutschland verpasst den Anschluss
Während international dem Glasfaser-Hausanschluss eine sehr große Bedeutung zukommt und in Glasfaser-Infrastruktur Milliarden investiert werden, hat der Ausbau in Deutschland so gut wie noch nicht begonnen. „Deutschland hinkt bei der Zukunftstechnologie Glasfaser im weltweiten Vergleich erheblich hinterher“, sagt Hartwig Tauber, Generaldirektor des Netzausrüster-Branchenverbands FTTH Council Europe. Nach einem aktuellen Ranking des FTTH-Councils, ist die Bundesrepublik in der EU-weiten Betrachtung nach wie vor nicht einmal unter Top 30 zu finden. Die Liste umfasst Länder mit einer Penetrationsrate von Glasfaser-Hausanschlüssen mit mehr als 1 Prozent.

Der Glasfaser gehört die Zukunft
Dabei sind sich alle Experten einig, der Glasfaser gehört die Zukunft der Datenübertragung. Die Breitbandnachfrage steigt stetig nicht zuletzt aufgrund der Beliebtheit von Foto- und Videoplattformen wie Flickr und YouTube, sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter und Diensten wie IPTV und video-on-demand Plattformen. Zudem gewinnen E-Goverment, E-Learning und Telemedizin an Bedeutung und der Bereich smart-home entwickelt sich. Weiter wird die Energiewende auch nur mit intelligenten Stromnetzen sogenannten smart grids funktionieren können. Smart grids setzen wiederum Glasfasernetze voraus. Und auch Firmen müssen zunehmend vernetzt sein, um den Anschluss nicht zu verlieren. Unternehmen können sich immer weniger leisten, an Standorten zu verbleiben oder zu ziehen, die keine breitbandige Datenanbindung bieten – und auch Mieter oder Immobilienkäufer betrachten zunehmend die Internetanbindung bei Ihrer Entscheidung für oder gegen eine Immobilie.

Immer mehr Schwerter Haushalte entscheiden sich für einen Glasfaseranschluss
Die Vorteile eines Glasfaser-Hausanschlusses überzeugen auch immer mehr Schwerter Haushalte. „Wer die Wahl hat und auf Glasfaser umsteigen kann, der entscheidet sich auch in den meisten Fällen für Glasfaser und für die Schwerter Stadtwerke“ so Oliver Weist, Geschäftsführer der Elementmedia GmbH, eine 100%ige Tochterunternehmung der Stadtwerke Schwerte, die in Schwerte das Glasfasernetz aufbaut und betreut. Ein Glasfaser-Hausanschluss bietet in diesem Zusammenhang viele Vorteile: einen günstigen Telefonanschluss, einen Highspeed-Internetzugang und insbesondere auch ein TV-Anschluss mit einer deutlich größeren Programmvielfalt und in erstklassiger Qualität. Darüber hinaus steigert ein Glasfaser-Hausanschluss auch den Wert und die Attraktivität einer Immobilie. „Zudem entscheiden sich auch viele Schwerter Bürger für den Glasfaseranschluss der Stadtwerke, weil wir persönlich vor Ort und ein Schwerter Unternehmen sind – das Geld des Kunden bleibt also in Schwerte, wird hier wieder investiert und schafft vor Ort Ausbildungs- und Arbeitsplätze“ so Oliver Weist weiter.

Informationen zum Glasfasergebiet und zu den Produkten der Elementmedia finden Sie hier.

Weitere Informationen

Elementmedia GmbH

Liethstr. 32

58239 Schwerte

Tel.: 0 23 04/934-567

Fax: 0 23 04/934-008

Mail: info(at)zukunft-beginnt.de

Das Online-Kundenportal Ihrer Stadtwerke Schwerte
PROMOLIGHTStadtwerke SchwerteWLAN-Stadtnetz HotSpot SchwerteGlasfasertainment — einfach schnell faszinierend